Satzung

des

gemischten Chores

Da Capo

Stand: 04/08

§ 1    NAME, SITZ

 

  1. Der Verein trägt den Namen: Da Capo. Nach der Eintragung im Vereinsregister, die alsbald erwirkt werden soll, soll er den Namen Da Capo “eingetragener Verein, e.V.“ tragen.
  2. Er hat seinen Sitz in 57462 Olpe-Lütringhausen
  3. Der Verein ist in das Vereinsregister eingetragen.

 

§ 2    ZWECK, ZIELE

 

  1. Der Verein setzt sich zum Ziel Menschen mit Freude am Gesang zusammen­zuführen, regelmäßiges gemeinsames Singen zu ermöglichen, den Chorgesang zu pflegen und die Gemeinschaft zu fördern.
  2. Durch regelmäßiges Proben soll die Teilnahme an und die Durchführung von musikalischen Veranstaltungen ermöglicht werden.
  3. Der Verein fördert die ihm angegliederte Kinder- und Jugendabteilung, die eine eigene Jugendordnung hat.

§ 3    STEUERLICHE BESTIMMUNGEN

 

  1. Der gemischte Chor Da Capo verfolgt ausschließlich und unmittelbar gemeinnützige Zwecke im Sinne des Abschnitts "Steuerbegünstigte Zwecke" der Abgaben­ordnung. Der Satzungszweck wird durch die im § 2 gestellten Aufgaben ver­wirklicht.
  2. Der Verein ist selbstlos tätig; er verfolgt nicht in erster Linie eigen­wirtschaft­liche Zwecke.
  3. Mittel des Vereins dürfen nur für die satzungsgemäßen Zwecke verwendet werden. Die Mitglieder erhalten keine Zuwendungen aus Mitteln des Vereins. Seine Leiter arbeiten ehrenamtlich.
  4. Es darf keine Person durch Ausgaben, die dem Zwecke der Körperschaft fremd sind, oder durch unverhältnismäßig hohe Vergütungen begünstigt werden.

 

§4     MITGLIEDSCHAFT

 

  1. Der Verein besteht aus singenden und fördernden Mitgliedern. Singendes Mitglied  kann jede stimmbegabte Person sein. Förderndes Mitglied kann jede natürliche oder juristische Person sein, die die Bestrebungen des Chores unterstützen will, ohne selbst zu singen.
  2.                          
  3. Jedes Aufnahmegesuch muss dem Vorstand schriftlich  eingereicht werden, über die Aufnahme entscheidet der Vorstand.
  4. Der Erwerb der Mitgliedschaft im Verein zieht automatisch die Mitgliedschaft im Deutschen Chorverband nach sich. Die Mitglieder erkennen daher auch die Satzung und Ordnung dieses Verbandes an.

 

§ 5    ENDE DER MITGLIEDSCHAFT

  1. Die Mitgliedschaft erlischt durch Tod, Austritt oder Ausschluß.
  2. Der Austritt aus dem Verein ist dem Vorstand schriftlich mitzuteilen. Kündigungen können zum 30.06. oder zum 30.12. eines Jahres erklärt werden. Wer mit einem Jahresbeitrag im Rückstand bleibt oder den sonstigen finanziellen Verpflichtungen dem Vereine gegenüber trotz vorheriger schriftlicher Mahnung nicht nachkommt, kann aus dem Verein ausgeschlossen werden. Über den Ausschluß entscheidet der Vorstand.
  3. Handelt ein Mitglied gegen die Interessen des Vereins oder schädigt es das An­sehen oder den guten Ruf desselben, so kann es aus dem Verein ausgeschlossen werden. Über den Ausschluß entscheidet der Vorstand. Vor der Beschlußfas­sung ist dem betreffenden Mitglied Gelegenheit zur Rechtfertigung zu geben. Der Beschluß über den Ausschluß ist dem Betreffenden schriftlich durch ein­geschriebenen Brief zuzustellen.
  4. Ausgetretene oder ausgeschlossene Mitglieder haben keinen Anspruch auf das Vereinsvermögen.

§ 6    MITGLIEDSBEITRÄGE

  1. Die Höhe der Beiträge wird von der Mitgliederversammlung festgesetzt.
  2. Ehrenmitglieder sind von der Beitragspflicht befreit.
  3. Über die Beitragsfreiheit für jugendliche und ältere Mitglieder entscheidet die Mitgliederversammlung.
  4. Der Vorstand entscheidet bei glaubhaft gemachter Notlage, für einen notwendig erscheinenden Zeitraum, über eine Reduzierung des Mitgliedsbeitrages.

 

§ 7    EHRUNGEN

  1. Durch Vorstandsbeschluß können Ehrungen für besondere Verdienste vorge­nommen werden.
  2. Ehrungen erfolgen in Anlehnung an die Satzung des Deutschen Sängerbundes.
  3. Zu Ehrenmitgliedern können solche Personen ernannt werden, die sich um die Entwicklung des Vereins oder die von ihm erstrebten Ziele besonders verdient gemacht haben.

 

§ 8    VEREINSORGANE

 

Organe des Vereins sind:

a)    der Vorstand

b)    die Mitgliederversammlung

 

§ 9    VORSTAND

    1. Der Vorstand besteht aus:

            dem Vorsitzenden

            dem stellvertretenden Vorsitzenden

            dem Schriftführer

            dem Kassenführer

            dem Notenwart

            dem stellvertretenden Notenwart

            sowie zwei Beisitzern

            und dem Jugendvorsitzenden der Kinder- und Jugendabteilung

  1. Vorstand im Sinne des §26 BGB sind der Vorsitzende, der stellvertretende Vorsitzende, der Schriftführer und der Kassenführer.
  2. Zur rechtsverbindlichen Vertretung des Vereins sind jeweils zwei Mitglieder des Vorstandes im Sinne des § 26 BGB befügt. In der Regel soll der  Vorsit­zende bei der Vertretung des Vereins mitwirken.
  3. Die Vorstandsmitglieder einschließlich der Beisitzer werden in der Jahres­hauptversammlung in geheimer Wahl mit einfacher Stimmenmehrheit auf 4 Jahre gewählt. Jedes Vorstandsmitglied bleibt bis zur satzungsgemäßen Wahl seines Nachfolgers im Amt. Verschiedene Vorstandsämter können nicht in ei­ner Person vereinigt werden.
  4. Der Vorstand wird im zweijährigem Rhythmus jeweils zur Hälfte neu gewählt.

 

 

1. Hälfte

2. Hälfte

Vorsitzender

stellvertretender Vorsitzender

Kassenführer

Schriftführer

1. Beisitzer

2. Beisitzer

stellvertretender Notenwart

Notenwart

 

Sonderfall für die erste Wahlperiode: Im Jahre 2000 wird die zweite Hälfte des Vorstandes neu gewählt.

 

§ 10 ARBEIT DES VORSTANDES

  1. Der Vorstand leitet den Verein, er vertritt ihn gerichtlich und außer­gericht­lich.
  2. Der Vorstand hält seine Sitzungen, die vom Vorsitzenden oder bei dessen Ab­wesenheit vom stellvertretenden Vorsitzenden einberufen werden, nach Bedarf ab. Er ist unabhängig von der Zahl der erschienenen Mitglieder beschlußfähig und faßt seine Beschlüsse mit einfacher Stimmenmehrheit. Bei Stimmen­gleichheit entscheidet die Stimme des Vereinsvorsitzenden oder bei dessen Abwesenheit seines Stellvertreters.
  3. Die Kasse ist alljährlich von zwei durch die Mitgliederversammlung ge­wählten Kassenprüfern zu kontrollieren.
  4. Das Geschäftsjahr ist das Kalenderjahr.

 

§ 11 MITGLIEDERVERSAMMLUNG

  1. Die Mitgliederversammlung findet jährlich im 1. Viertel des Kalenderjahres statt.
  2. Die Einladung zur Mitgliederversammlung muß schriftlich 14 Tage vorher unter Bekanntgabe der Tagesordnung erfolgen. Anträge zur Mitglieder­ver­ sammlung müssen mindestens 7 Tage vorher schriftlich beim Vorsitzenden eingereicht werden.
  3. Andere Mitgliederversammlungen werden nach Bedarf vom Vorstand einbe­rufen. Ihre Tagesordnung soll spätestens bei Beginn der Versammlung be­kanntgegeben werden.
  4. Beschlüsse der Mitgliederversammlungen sind zu protokollieren. Die Proto­kolle sind in der nächsten Mitgliederversammlung zu verlesen und von der Versammlung zu genehmigen. Die Protokolle sind von dem Vorsitzenden und dem Schriftführer zu unterzeichnen.
  5. Soweit in dieser Satzung für bestimmte Fälle keine anderen Bestimmungen getroffen sind, entscheidet bei Abstimmungen die einfache Stimmenmehrheit der abgegebenen Stimmen.
  6. Stimmengleichheit gilt als Ablehnung, Enthaltungen sind nicht als abgegebene Stimmen zu zählen.
  7. Satzungsänderungen können nur von mit 2/3 Stimmenmehrheit der an­wesenden stimmberechtigten Mitglieder beschlossen werden.
  8. Alle aktiven Vereinsmitglieder sowie der Jugendvorsitzende der Kinder- und Jugendabteilung sind stimmberechtigt.

 

§ 12 AUSSERORDENTLICHE MITGLIEDERVERSAMMLUNG

  • Der Vorstand hat auf schriftlichen Antrag von mindestens 1/5 aller Mitglieder in­nerhalb 14 Tage nach Eingang des Antrages eine außerordentliche Mitgliederver­sammmlung mit der von den Antragstellern gewünschten Tagesordnung einzuberu­fen, die innerhalb einer weiteren Frist von einem Monat stattfinden muß.

 

§ 13 AUFLÖSUNG DES VEREINS

  1. Der Verein kann durch Beschluß der Mitgliederversammlung aufgelöst wer­den. Zu dem Beschluß ist eine Mehrheit von 4/5 der erschienenen Mitglieder erforderlich.
  2. Bei Auflösung des Vereins oder bei Wegfall seines bisherigen Zweckes fällt das Vermögen des gemischten Chores Da Capo an den Deutschen Kinderhospizverein e.V.(Bruchstraße10, 57462 Olpe ),der es unmittelbar und ausschließlich für gemeinnützige, mildtätige oder kirchliche Zwecke zu verwenden hat.